Sommerglut - Morris Morton


Rahmen Rahmen
Rahmen Rahmen
Rahmen Rahmen Rahmen





Valid HTML 4.01!

Valid CSS!

S ie standen beide ganz oben auf dem Hügel. Dort, wo ein Weg über dem Kamm des Hügels verlief. Von diesem höchsten Punkt konnten sie die ganze Umgebung in alle Himmelsrichtungen überblicken.

Da standen die beiden nebeneinander. Keiner sagte etwas. Irgendwie wusste der eine, was der andere sagen wollte. Sie wussten es beide.

Er blickte zu ihr, doch sie wollte ihn nicht ansehen. Sie wich seinem Blick aus, schaute zu Boden, war sichtlich nervös. Es war ihr unangenehm, und am liebsten hätte sie sich irgendwo verkrochen. Er merkte es und wendete seinen Blick von ihr ab.

"Schau...", sagte er, "siehst du da drüben den Hügel?"

Er deutete nach Westen.

"Ja", antwortete sie, "ich sehe ihn. Du meinst doch diesen mit dem braunen Feld?"

"Ja, genau den meine ich! Was siehst du oben auf dem Hügel?"

"Nichts."

"Siehst du wirklich nichts?"

"Nein, ich sehe nichts."

Eine Seite zurückblättern45Eine Seite vorwärtsblättern