Sommerglut - Morris Morton


Rahmen Rahmen
Rahmen Rahmen
Rahmen Rahmen Rahmen





Valid HTML 4.01!

Valid CSS!

In panischer Angst warf sich Panther herum, sprang auf und hechtete durch die offenstehende Turmtür in das Dunkel hinein.

Von innen spähte er kurz hinaus. Der Schatten kletterte gerade über das Förderband.

Panther rannte auf die andere Seite des Turmes. Er musste irgendwie zu seinem Wagen kommen. Doch im Moment rannte er in die genau entgegengesetzte Richtung. Er stieß gegen einen Haufen Gerümpel, der darauf krachend zu Boden fiel. Panther verließ den Turm in dem Moment, als sein Verfolger den selbigen betrat.

Panther verschwand im angrenzenden Wald. Er lief so weit, dass er die Tür am Turm gerade noch beobachten konnte. Er hatte sich gerade niedergekauert, als die dunkle Gestalt im Türrahmen erschien. Unschlüssig suchte der Unbekannte die Umgebung ab. Langsam ging er auf den Wald zu.

Panther presste sich an den Baumstamm. Der Schatten blieb bei den ersten Bäumen stehen. Panther schlug das Herz bis zum Hals.

Plötzlich machte der Schatten kehrt und rannte zurück zum Turm.

Eine Seite zurückblättern59Eine Seite vorwärtsblättern